Erfolgreiche Einführung des neuen IFRS 9 Standards

Gemeinsam mit unserem Kunden (große deutsche Geschäftsbank) haben wir termingerecht zum 01.01.2018 die neuen Anforderungen des IFRS 9 Rechnungs-legungsstandards in dessen Finanzarchitektur umgesetzt. Parallel zur Umsetzung der vom IASB geforderten Anpassungen wurde in diesem Projekt die konzernweite Impairment Buchungslogik sowie sämtliche damit verbundenen Prozesse optimiert und aus der Prozessownerschaft des Risk-Bereichs in den Finance-Bereich der Bank überführt.

Schwerpunkte unserer Unterstützungsleistungen waren:

  • Fachkonzeption und konzernweite Umsetzung der IFRS9-Anforderungen hinsichtlich Impairment im Bereich Financial Accounting und Reporting
    • Erarbeitung des Einführungsszenarios für IFRS9 Impairment inkl. Nachweis der Umstellungseffekte
    • Definition und Abstimmung der Impairmentgrundgesamtheit und -buchungslogik gemäß IFRS 9
    • Analyse der Auswirkungen auf HGB und Konzeption der notwendigen Anpassungen
  • Einführung eines konzernweiten „Single Points of Truth“ für die Impairment-Grundgesamtheit, -Buchungsstoff und -Bestände
  • Gestaltung und Definition der Finance-Prozesse für Risikovorsorge, Abschreibungen und Adjustments inkl. Etablierung dieser konzernweiten Prozesse
  • Konzeption und Umsetzung der IFRS 9 konformen Buchungslogik für Impairment in SAP BA und SAP NewGL
  • Implementierung der Reportinganforderungen für Impairment nach IFRS9 in SAP BW
  • Koordination der Testaktivitäten sowie Abnahmevorbereitung und Unterstützung bei der Drehbucherstellung und Rollout Planung
  • Sicherstellen der organisatorischen Implementierung durch die Erstellung relevanter Dokumentationen, die Definition und Übergabe der Aufgaben und Verantwortlichkeiten in die Linie.

Kennen Sie ähnliche Herausforderungen aus Ihrem Projektportfolio, dann würden wir uns freuen, diese gemeinsam mit Ihnen anzugehen. Für Fragen und Informationen steht Ihnen unsere Experten Deyana Dobreva (deyana.dobreva@proresult.de) und Frank Fusenig (frank.fusenig@proresult.de) gerne zur Verfügung.

Zertifiziertes Projektmanagement-Know-how

Ein Kernkompetenzfeld der proresult Unternehmensberatung stellt das Themengebiet „Projektmanagement“ dar. Der proresult-Unternehmensphilosophie folgend, ihre Mitarbeiter neben dem in Projekten erworbenen Praxiswissen, auch stetig mit theoretischem Kenntnissen weiterzuentwickeln, haben zwei weitere Kollegen ihre Projektmanagementkenntnisse in einem Zertifikatslehrgang nachgewiesen.

Die „PM Zert“ (Zertifizierungsstelle der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement) hat beide Kollegen im Rahmen einer Prüfung als „Zertifizierte/r Projektmanagement Fachmann/-frau“ anerkannt. Mit einer 2-stündigen schriftlichen Prüfung, einer mündlichen Prüfung und einem 60-seitigen Transfernachweis aus einem echten Projekt, konnten beide erfolgreich Ihr Wissen belegen. Inhaltlicher Schwerpunkt waren Projektmangement-Kompetenzen in den Themengebieten Projektinitialisierung (Ziele, Chancen, Risiken, Lieferumfang und –objekte), Projektplanung (Projektorganisation, Planung von Arbeitspaketen, Ressourcen, Kosten und Projektphasen), Steuerung (Stakeholdermanagement, Überwachung und Berichtswesen) und Projektabschluss.

Sollte Sie in Ihren Projekten Unterstützung im Projektmanagementumfeld suchen oder Sie einen Erfahrungsaustausch zu diesem oder ähnlichen Themen wünschen, freut sich christopher.klein@proresult.de und oder matthias.wilhelm@proresult.de über eine Nachricht von Ihnen.

Gute Beratung zahlt sich aus – proresult seit 10 Jahren erfolgreich am Markt

Mit einem Jubiläumsfest für Mitarbeiter und Geschäftspartner unter dem Motto „keep on rocking“ feierte die proresult Unternehmensberatung AG im Mai 2017 ihr 10-jähriges erfolgreiches Bestehen. In einem festlichen Rahmen mit Live Musik und „Trommel Performance zum Mitmachen“ wurden 10 Jahre erfolgreiche Beratungsprojekte in der Finance Branche gefeiert.

In seiner Rede blickte Vorstand Christopher Klein auf die turbulente Gründungsphase und die sich anschließende Erfolgsgeschichte zurück, die sich wie das who is who der Bankenbranche liest. Mit zwei Gründern gestartet, konnte man schnell unter Beweis stellen, dass auch kleine Beratungshäuser durch die erfolgreiche Verbindung von Banking Know-how, methodischem Wissen und IT-Kompetenz Großprojekte wichtige Schritte nach vorne bringen können.

Für die nächsten 10 Jahre sieht sich die proresult bestens aufgestellt. Kann man doch heute mit einem Mitarbeiterstamm von 12 motivierten und bestens ausgebildeten Mitarbeitern noch viel schlagkräftiger als zu Beginn der Unternehmensgeschichte gemeinsam mit den Kunden die Projekte rund um die Themen wie Meldewesen, Accounting oder Digitalisierung erfolgreich vorantreiben und so die spannende Zukunft der Finance Branche tatkräftig mitgestalten.

Meldewesen … unsere Expertise: praxiserprobt und theoretisch fundiert!

Als Reaktion auf die Finanz- und Bankenkrise entwickelte der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht ein Regelwerk (Basel III), dass bisherige Lücken schließen und die Harmonisierung der Bankenaufsicht („Single Rule Book“) weiter vorantreiben soll. In der europäischen Union wurden diese Empfehlungen aufgegriffen und mit der CRD IV/ CRR (Capital Requirements Directive/ Capital Requirements Regulation) umgesetzt.
Wesentliche Zielsetzung des Maßnahmenbündels sind die Erhöhung der Widerstandskraft der Banken in Krisenfällen und Stresssituationen im Finanzsektor und in der Wirtschaft, die Verbesserung des Risikomanagements sowie die Erhöhung der Transparenz und Verbesserung der Offenlegungspflichten der Banken. Erreicht werden soll dies insbesondere durch quantitativ und qualitativ bessere Eigenmittelausstattung der Institute und erstmals EU-weit harmonisierte Liquiditätsanforderungen sowie die Offenlegungspflichten nach Basel III.
Mit diesen Neuregelungen haben sich die Anforderungen an das Meldewesen der Kreditinstitute weiter verschärft und stellen aktuell große Herausforderungen für diese dar. In gemeinsamen Projekten bei unseren Kunden setzen wir aktuelle die neuen Anforderungen um. Zur gezielten Qualifizierung unserer Berater, nutzen wir das erstklassige Fortbildungsangebot der Frankfurt School of Finance & Management. Aktuell absolvieren zwei Senior Consultants den „Zertifikatsstudiengang Meldewesenspezialist“, der detaillierte Kenntnisse der verschiedenen aufsichtsrechtlichen Vorschriften und die Umsetzung im Meldewesen vermittelt.
Sollte dieses Thema für Sie interessant sein oder Sie einen Erfahrungsaustausch zu diesem oder ähnlichen Themen wünschen, freut sich christopher.klein@proresult.de und oder christian.bock@proresult.de über eine Nachricht von Ihnen.

Banking 4.0 – Digitalisierung von Kreditprozessen

Die aktuelle Marktsituation zwingt die Banken neben der Neuerfindung Ihrer Geschäftsmodelle und der damit verbundenen Generierung zusätzlicher Erträge insbesondere zu konsequenter Kostenreduktion. Ein erhebliches Potenzial liegt hierbei in der Digitalisierung der Backoffice Prozesse. Weiterlesen