proresult Unternehmensberatung AG unterstützt das studentische Austauschprogramm der Universität St. Gallen

Die proresult Unternehmensberatung AG unterstützt die Idee des interkulturellen Austauschs und beteiligt sich an der Finanzierung des Studentenaustausches der Universität St. Gallen und der National University of Singapore.

Organisiert wird dieser Austausch durch das Ressort International, einem Verein der Universität St. Gallen. Durch regelmäßige, 20-tägige Austausche mit Universitäten aus verschiedenen Ländern, will der Verein dem wachsenden Trend von Protektionismus und Nationalismus entgegenwirken. Ziel ist es, den Horizont von allen Teilnehmern zu erweitern und ihnen aufzuzeigen, dass interkultureller Austausch bereichert und die Möglichkeit bietet, voneinander zu lernen.

In diesem Jahr fand der Austausch von St. Gallen mit der National University of Singapore statt und war auch dank der Unterstützung durch proresult ein voller Erfolg.

Als erstes besuchten 20 Studenten der National University of Singapore die Schweiz im Zeitraum vom 13. bis zum 22. Juli. Im Verlauf dieser zehn Tage begaben sich die Studenten gemeinsam auf eine Reise durch die Schweiz bei der das Verständnis der Kultur und die Geschehnisse des Landes nähergebracht wurden. Sie besuchten das Bundeshaus in Bern, das Matterhorn in Zermatt, bekamen eine Führung durch die Vereinten Nationen in Genf und die Confiseur Läderach AG im Kanton Glarus. Außerdem wurde in mehreren Workshops mit namhaften Unternehmen intensiv über die politischen und wirtschaftlichen Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Singapur und der Schweiz diskutiert.

Direkt im Anschluss an den Besuch in der Schweiz flogen die 40 Studenten gemeinsam nach Singapur, um vom 23. Juli bis zum 1. August eine Reise durch Singapur zu unternehmen, die von den singapurischen Studenten organisiert wurde. Die Studenten bekamen einen Einblick in die singapurische Geschichte, aktuelle Politik und Städteplanung des Landes. Sie hielten Workshops mit singapurischen Start-ups wie Shopee und SEA, die sich in Südostasien bereits einen Namen gemacht haben.