Brexit – Ausbau des Trade Finance Geschäfts in Frankfurt

Global agierende Geschäftsbank

Das Unternehmen

Der Kunde ist eine global agierende Geschäftsbank und zählt zu den größten Kreditinstituten Deutschlands. Gerade im Bereich Investmentbanking hat die Bank einen großen Stellenwert erreicht.

Dementsprechend war es entscheidend eine schlüssige und eindeutige Strategie bei der Integration des Trade Finance Geschäfts umzusetzen.

Die Aufgabe

Im Rahmen des BREXIT wird Frankfurt als zentraler Hub für das bisher in London angesiedelte Trade Finance Geschäft ausgebaut und die Trade Finance Produkte in die deutsche Finance Architektur integriert.

Unsere Aufgabe bestand in der Konzeption und Umsetzungsbegleitung der Finance Prozesse sowie der Datenzulieferung in alle relevanten Folgeprozesse der Bank:

  • Abbildung des Buchungsstoffes
  • Abbildung aufsichtsrechtliches Meldewesen
  • Abbildung des Reportings in die Gruppe
  • Abbildung des Risikoreportings inkl. Limit- und Sicherheitenabbildung
  • Abbildung P/L Reporting und Segmentberichterstattung

Die Lösung

  • Analyse der Produkte hinsichtlich der abzubildenden Geschäfts- und Buchungsprozesse
  • Ableitung einer Ziellösung gemeinsam mit Architekten, IT- und Fachbereich auf Basis vorhandener Prozesse, Datenflüsse und Funktionen. Ziel war ein hoher Wiederverwendungsgrad der vorhandenen Architektur
  • Hybrider Projektmanagement Approach (Agile / klassisch) aufgrund heterogener Projekt- und IT-Landschaft
  • Anforderungsanalyse und Umsetzung gemäß Wasserfall in Anlehnung an die agilen Sprints von Trade Finance
  • Test und Fehlerbehebung gemäß Sprintzyklen