Business Process Outsourcing der Wertpapier- und Steuerabwicklung im Projekt SIRIUS

Commerzbank AG

Icon Unternehmen

Das Unternehmen

Als eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Kernmärkten in Deutschland und Polen ist unser Kunde fokussiert auf das Geschäft mit Privat- und Firmenkunden. 

Die Bank verfügt über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken und ist Marktführer in der Mittelstandsfinanzierung. 

Jährlich werden rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels von unserem Kunden abgewickelt. Im Bereich Onlinebanking konnten sich zwei Töchter des Unternehmens international zu innovativen Anbietern am Markt positionieren.

Das Ziel der Bank ist es für ihren Kunden u.a. das beste Wertpapier-, Brokerage- und Vorsorgeangebot im deutschen Markt anzubieten. Dieses Angebot soll durch einen einfachen, schnellen und zuverlässigen Wertpapierprozess unterstützt und weitgehend vollständig automatisiert werden.

Icon Aufgabe

Die Aufgabe

Im Zuge der strategischen Neuausrichtung wurde beschlossen die bestehende Wertpapierplattform und die entsprechenden Prozesse zu optimieren und zu digitalisieren. Dieses Vorhaben wurde u.a. durch einen Know-How-Verlust innerhalb der Belegschaft erschwert.

Erkennbarer Transaktionsverlust, welcher zwangsweise zu höheren Stückkosten führte, hohe Backoffice-Kosten sowie eine veraltete IT-Architektur waren nur wenige der vielen Treiber, welche durch diese Initiative gelöst hätten werden sollen. Aus diesem Grund wurde eine Modernisierung der bestehenden Abwicklungssysteme ausgeschlossen.

Stattdessen wurde das Outsourcing der Wertpapierabwicklung sowie der zugehörigen Steuerabwicklung an die HSBC Transaction Services GmbH gewählt.

Dieses umfangreiche Auslagerungsprojekt war mit zahlreichen konzeptionellen und  koordinativen 
Herausforderungen verbunden, bei welchen wir unseren Kunden unterstützen durften.

Icon Lösung

Die Lösung

Unterstützung bei der Steuerung der Auslagerung sowie der anschließenden Re-Migration der Steuerabwicklung durch die Übernahme folgender Tätigkeiten:

Leitung der zentralen Stabsstelle „Project Steering & Control“ und Sparringspartner der Programmleitung inkl. Steuerung einzelner Teilprojekte mittels eines hybriden Projektansatzes. (Stab > 10 Mitarbeiter, Gesamtprogramm >300 Mitarbeiter).

Konzeption und Aufsatz eines bankweiten Stakeholder-Managements sowie Betreuung bzw. Kommunikation mit den einzelnen Stakeholder im Rahmen der Umsetzung und Abnahme.   

Verantwortung der Gesamtplanung in Abstimmung mit den Teilprojekten und Definition programmweiter Reporting-standards für Entwicklung, Test und Rollout.

Kontinuierliche Weiterentwicklung der Programmorganisation abhängig von der jeweiligen Projektsituation und Optimierung der Kapazitäts- und Ressourcenplanung sowie des Budgetcontrollings.

Dieses Thema ist auch für Sie interessant? Sprechen Sie uns an: