Robotic Process Automation (RPA) Kompetenz

Digitale Transformation trifft auf Prozessoptimierung!

Die Digitalisierung erreicht nun nach und nach auch die Prozessoptimierung. Genauer gesagt, die Prozessautomatisierung. Unterstützt wird dieser Trend durch den Einsatz von Robotertechnologien, die aktuell ihren nachhaltigen Einzug in den Dienstleistungssektor halten. Und die Finanzinstitute tun gut daran, in diesem Trend ganz vorne mitzuspielen. Denn Robotic Process Automation (kurz: RPA) ist ein schneller und leicht umzusetzender Einstieg in die Digitalisierung.

Inzwischen sind die verfügbaren RPA-Werkzeuge sehr ausgereift, laufen stabil und verlässlich, bieten umfangreichste Möglichkeiten des Einsatzes und sind relativ kostengünstig verfügbar. Damit ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für die Prozessautomatisierung. Kurze Amortisationszeiten sind quasi garantiert!

Vereinzelt wird bereits von Effizienzsteigerungen gesprochen, die so signifikant sind, dass einmal in Shared Services gebündelte und ausgelagerte Prozesse hinterfragt und zurück in die eigene Organisation geholt werden.

RPA im Bankensektor

Die Banken optimieren, automatisieren und digitalisieren bereits seit Jahren ihre Prozesse mit Hilfe unterschiedlicher Ansätze und Softwarelösungen. Dennoch ist die Prozesslandschaft in den Banken weiterhin übersäht von zeitaufwändigen, manuell zu erledigenden Prozessen, die nur mit hohem administrativen Einsatz abgearbeitet werden können. Immer häufiger ist auch die Rede davon, dass gerade Governance-Prozesse nicht in der geforderten und notwendigen Frequenz durchgeführt werden können, da diese Unmengen an manueller Kapazität einfordern würden. Kapazität, die nicht vorhanden ist und die für diese, in der Regel, einfachen Tätigkeiten auch nicht sinnvoll eingesetzt wäre.

RPA Anwendungsbeispiele

Genau hier kommt Robotic Process Automation (RPA) zum Einsatz. Ihr zukünftiger neuer Mitarbeiter (Ihr Roboter oder kurz: Bot), der einfache, wiederholende, regelbasierte Prozesse „erlernt“ und diese fehlerfrei, nahezu ohne Kapazitätsgrenzen, ohne mürrisches Naserümpfen über die Stupidität der Aufgabe, ohne Krank zu werden, Tag für Tag durchführt.

Suchen auch Sie nach den geeigneten RPA-Einsatzmöglichkeiten und stehen der Frage gegenüber, wie RPA in Ihrer Organisation eingesetzt werden kann?

Als erfahrene Berater im Bankensektor und in der Einführung von RPA bringen wir unsere Ideen und Ansätze gerne ein und freuen uns auf eine anregende Diskussion über den effizienten Einstieg in die Automatisierung Ihrer Prozesse! Wir sind vorbereitet!

RPA, was ist das?

Was genau ist RPA und wie funktioniert es? Im Vergleich zu anderen Automatisierungsmethoden ist RPA eine Lösung, die keinen Umbau von IT-Architekturen und keine komplexe Anbindung an Ihre existierende IT-Welt erfordert. Die RPA-Tools sind nicht IT-invasiv und nutzen existierende Schnittstellen! Sie ahmen menschliche Aktivitäten nach und nutzen im Prinzip ausschließlich die Möglichkeiten, die auch Ihren Mitarbeiter zur Verfügung stehen.

Roboter – Ihre neue virtuelle Arbeitskraft!

Stellen Sie sich ein Prozess vor, der wöchentlich mehrmals ausgeführt werden muss. Immer wieder dieselbe Abfolge. Beispielsweise Daten aus einer PDF-Datei manuell in SAP eintragen, die Daten aus dem System extrahieren, speichern, kopieren, in Excel zusammenführen und vergleichen. Für die eigentliche Analyse am Ende bleibt Ihnen kaum Zeit! Sie sind unmotiviert, müde und gestresst, weil 90% der Aufgaben stupide, wiederkehrende Tätigkeiten sind, die Ihren Intellekt nicht zwingend benötigen. Stellen Sie sich dann vor, Sie hätten jemanden, der diese langweiligen vorbereitenden Arbeiten mit Begeisterung übernimmt. Ihr Roboter – Ihre RPA-Lösung! Jetzt können Sie endlich Ihre Zeit in die viel wertvollere und ansprechendere Analyse investieren oder neue spannende Themen übernehmen. Das RPA-Tool muss „nur“ installiert werden und mit ein wenig IT-Affinität kann die Automatisierung los gehen!

Aktuelle und zukünftige Roboter-Fähigkeiten

Als erfahrene Spezialisten finden wir die zu automatisierenden Prozesse in Ihrer Bank. Als Partner von mehreren marktführenden RPA-Softwareanbietern helfen wir Ihnen, das richtige Werkzeug für Ihre Bank auszuwählen und alle Fragen rund um die Installation und Einrichtung zu beantworten. Wir begleiten Sie gerne bei allen RPA-Fragen – von der Vorstudie bis zur täglichen produktiven Nutzung!

RPA-Prozessanalyse

Die Prozessanalyse ist essentiell für den Erfolg von RPA. Daher sollte jedem mit RPA zu automatisierenden Prozess eine effiziente Prozessanalyse vorausgehen.

Drei Fragen sollten aus unserer Sicht im Rahmen der Prozessanalyse im Vordergrund stehen:

  • Ist der Prozess umsetzbar, d.h. erfüllt er die Kriterien, um mittels RPA automatisiert werden zu können?
  • Ist die Automatisierung wirtschaftlich sinnvoll?
  • Liegen regulatorische Gründe bzw. Zwänge vor, die eine fehlende Wirtschaftlichkeit ggf. heilen könnten?

Wir setzen uns gemeinsam mit Ihnen an einen Tisch und sprechen mit Ihren Fachabteilungen über mögliche Prozesse mit Optimierungspotentiale. Mit unseren Werkzeugen und Assets können wir in sehr kurzer Zeit eine Einschätzung über Machbarkeit und Einsparpotentiale der jeweiligen Prozesse abgeben.

Schemata zur Einordung der RPA Umsetzungs-Priorität


Die Resultate werden von uns konsolidiert und aufbereitet, um Ihrem Management eine fundierte Entscheidungsbasis zu liefern. So stellen wir sicher, dass die mit RPA verbundenen Ziele stets im Fokus stehen, die Einführung von RPA kein Selbstzweck wird und ein Portfolio analysierter Prozesse entsteht, das für die Automatisierung in Ihrem Hause infrage kommt.

Bevor Sie dann in die Umsetzung starten, sollten die ausgewählten bzw. priorisierten Prozesse unbedingt zunächst optimiert und erst danach automatisiert werden. Nur so lässt sich auch die eigentliche Bot-Entwicklung fokussiert und zielorientiert durchführen. Zudem bleibt dann in der Entwicklung genügend Freiraum, um weitergehende qualitätssteigernde Features zu realisieren.

Unser ganzheitlicher Ansatz führt zu einer zielorientierten Zusammenarbeit mit unseren Kunden, in der nicht nur Konzepte präsentiert, sondern Resultate erzielt werden. proresult!

RPA Einführung

Viele Kunden fragen uns, ob die Einführung von RPA wirklich so wenig IT-invasiv und so zeitnah möglich ist, wie die Hersteller dies suggerieren.

Unsere Erfahrung und Antwort: Ja!
Voraussetzung ist allerdings, eine fokussierte und pragmatische Herangehensweise zu wählen. Natürlich müssen die Anforderungen an die Governance und IT-Compliance zu jeder Zeit gewahrt werden; dennoch sollten gerade im Proof of Concept (PoC), also in der Phase des Ausprobierens und des Herantastens, allzu projektakademische Ansätze vermieden werden.

Als besonders wichtig erscheint uns in einem ersten Schritt der Aufbau eines gemeinsamen RPA-Verständnisses. Hier bieten die RPA-Anbieter sehr gute Unterstützung und Starthilfe. Umfangreichste „RPA-Akademien“ stehen kostenlos zur Nutzung zu Verfügung. Als Business-Partner mehrerer RPA-Anbieter haben wir Zugriff auf diese und sind in der Lage auch Ihnen den Zugang hierzu zu ermöglichen.

Zum Start in die Pilotphase ist dann die Auswahl des richtigen Prozesses wesentlich für den Erfolg. Der ausgewählte Prozess sollte nicht nur umsetzbar und wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch ausreichend wenig komplex und nachvollziehbar sein. Um die Bot-Entwicklung möglichst schlank halten zu können, sollte dieser dann unbedingt zunächst optimiert und erst danach automatisiert werden.

Für die prototypische erste Bot-Entwicklung bieten die RPA-Hersteller die Möglichkeit an, ihre Lösungen bis zu 3 Monate kostenlos zu testen, sodass RPA-Softwarekosten in dieser Phase i.d.R. vermieden werden können.

Erst nach dieser PoC-Phase werden Sie sich dann entscheiden müssen, ob Sie RPA in Ihrem Hause einführen möchten!

Pragmatische Vorgehensweise zur RPA-Einführung


Die Grundlage für die RPA-Einführung war also nie besser als aktuell. Den richtigen, pragmatischen und fokussierten Ansatz steuern wir gerne bei.

RPA im Geno-Sektor

Der genossenschaftliche Bankensektor ist geprägt von einer hohen Individualität bei gleichzeitig maximaler Gleichförmigkeit. So sind zum Beispiel die Vertriebs-, Produktions- und internen Betriebsprozesse vom BVR standardisiert dokumentiert worden. Dies haben wir uns zu Nutzen gemacht und die VR-Prozesse vorab analysiert, bewertet und diejenigen identifiziert, die für eine Automatisierung mittels RPA in Frage kommen. Diese Ergebnisse bringen wir gerne in die Diskussion mit Ihnen ein. Es sollte sich ein hoher Deckungsgrad zu Ihren Automatisierungsvorstellungen ergeben!

Die Vor-Analyse der VR-Prozesse haben wir bereits für Sie vorgenommen!

Bleibt die Frage, wie RPA einzuführen wäre. Für die Beantwortung dieser Frage haben wir eine pragmatische Vorgehensweise entwickelt, die in nur wenigen Wochen die produktive RPA-Einführung ermöglicht (siehe RPA-Einführung).

In diese Vorgehensweise bringen wir zahlreiche Assets ein, die es Ihnen ermöglichen werden, die RPA-Einsatzfähigkeit auch für Ihr Haus kurzfristig einschätzen zu können:
Analyse-Tools, Templates zur Dokumentation von Prozesse und Governance-Fragestellungen, Business-Case-Vorlagen, RPA-Entwickler-Guidelines, Vorgehensweisen und Templates zur Testdurchführung, RPA-Architektur-Vorschläge, Kooperationen zu den RPA-Herstellern und Zugang zu deren Lizenzmodelle, etc.

Interessiert? Wir stehen bereit und begleiten Sie gerne bei der Beantwortung Ihrer Fragen zur RPA-Einführung.

Unser Angebot an Sie